Veranstaltungen 2004


LIV-Jahrestagung 2004 und LIT'04

29. September- 01. Oktober 2004, HTWK, Leipzig
Die LIV-Jahrestagung 2004 und die Leipziger Informatik-Tage LIT´04 fanden als gemeinsame Veranstaltung des Leipziger Informatik Verbundes (LIV) und des Forschungsinstituts für Informations-Technologien Leipzig e.V. (FIT) statt. Die Fachtagung setzte sich aus den auch schon im Vorjahr gewählten Themenschwerpunkten e-Learning, e-Security, e-Payment und Content- und Wissensmanagement zusammen. Der vom LIV im vorigen Jahr eingebrachte Schwerpunkt “Content- und Wissensmanagemnt” wurde 2004 weiter ausgebaut. Das attraktive Tagungsprogramm konnte durch ein Industrieprogramm sowie vier Workshops zu interessanten Themen erweitert und bereichert werden. Ein Workshop zum Thema “IT-basierte Dienstleistungen” wurde unter Federführung des LIV ausgearbeitet und durchgeführt.

Programm "Content- und Wissensmanagement":


Session CWM I “Ergebnisse aus dem Wissensmedia-Programm des BMBF”
Chair: Klaus-Peter Fähnrich

  • Jörg Härtwig: Kontext-dynamische Informationsversorgung
  • Karsten Böhm: Prozessorientiertes Wissensmanagement durch Kontextualisierung von Geschäftsprozessen
  • Guido Prinz: KSIunderground – Kommunale Serviceplattform für Abwasser-Infrastrukturen

Session CWM II “Content Management”
Chair: Gerhard Heyer

  • Roland Mücke: Untersuchung der Website Navigation bei Content Management Systemen
  • Matthias Löbe: Erfahrungen beim Einsatz von Content Management Systemen in verteilten Forschungsnetzwerken
  • Henrik Eichstädt: Strukturierte Dokumente – eine Herausforderung für das Content Management

Session CWM III “Methoden des Content- und Wissensmanagement”
Chair: Hans-Gert Gräbe

  • Bernhard Thalheim u.a.: Website Modelling, Wessite Orchestration and Website Management
  • Lutz Maicher, Hans Friedrich Witschel: Merging of Distributed Topic Maps based on the Subject Identity Measure (SIM)
  • Gerhard Heyer: Optimierung von Suchmöglichkeiten im E-Learning durch Metatags

Session CWM IV “Anwendungen des Wissensmanagements”
Chair: Heinrich Herre

  • Florian Bayer, Ronald Maier: Unterstützung der Kooperation zwischen wissensintensiven mittelständischen Unternehmen
  • Volker Liestmann, Andreas Hauser: Wissensmanagement in virtuellen Unternehmen zur Effizienzsteigerung des Service
  • Ozan Kahramanogullari: Using Partial Order Plans for Project Management


Workshop: “IT-basierte Dienstleistungen”


Für viele Unternehmen wird das gelungene Zusammenspiel von Dienstleistungen und Software immer mehr zum entscheidenden Erfolgskriterium. Dies gilt sowohl für die Unterstützung und Abwicklung von Services im Middle und Back-Office-Bereich wie auch für die Interaktion mit dem Kunden im Front-Office. Trotzdem findet eine integrierte Entwicklung von Dienstleistungen und Software in den seltensten Fällen statt. Neben wachsendem Zeit- und Kostendruck unterstreichen hohen Qualitätsanforderungen und steigende Technologieanforderungen zusätzlich die Notwendigkeit einer durchgängigen Betrachtung. Dennoch fehlen im Bereich der sogenannten IT-basierten Dienstleistungen bisher geeignete Vorgehensweisen, Methoden und Werkzeuge. Dieser Problemstellung widmet sich das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert Verbundprojekt "Serv CASE – Computer Aided Engineering für IT-basierte Dienstleistungen". Der Workshop präsentierte neben den laufenden Forschungsarbeiten dieses Projektes ausgewählte Fallbeispiele aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen sowie Ergebnisse einer aktuellen Studie.


Beiträge:

  • Herr Laqua, GSM Gmb H, Dresden: Computer Aided Engineering für IT-basierte Dienstleistungen
  • Herr Prof. Dr. Fähnrich, Universität Leipzig: Grundlagen und Praxis IT-basierte Dienstleistungen (am Beispiel der Versicherungswirtschaft)
  • Herr Laqua, GSM Gmb H, Dresden: IT-basierte Dienstleistungen im Logistikbereich
  • Frau Memminger, e-pro Solutions Gmb H, Stuttgart: IT-basierte Dienstleistungen im e-Business
  • Frau Müller-Wenzke, T-Systems MMS, Dresden: IT-basierte Dienstleistungen im e-Learning
  • Herr Paschnik, Infoman AG, Stuttgart: Mehrwert durch Branchenorientierte Lösungen
  • Herr Opitz, Fraunhofer IAO, Stuttgart: Service Engineering für IT-basierte Dienstleistungen
  • Herr Meyer, Herr Böttcher, Universität Leipzig: Werkzeugunterstützung für die Entwicklung IT-basierter Dienstleistungen
  • Herr Velioglu, ISA Infosysteme Gmb H, Stuttgart: Automatische Generierung von semantischen Kontexten

Das vollständige Tagungsprogramm sowie weitere Angaben zur Veranstaltung können hier eingesehen werden.

LIV-Kolloquien

Die Kolloquien fanden als gemeinsame Veranstaltungen des LIV und des Instituts für Informatik (IFI) statt. Dadurch konnten Attraktivität und Bedeutung der an der Universität Leipzig stattfindenden Kolloquiums-Reihen erhöht und eine breitere Zielgruppe erreicht werden.


15. Juli 2004, Frau Priv.- Doz. Dr.- Ing. habil. Anette Weisbecker, Institutsdirektorin am Fraunhofer IAO (Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation)
“Grid Computing – Beschreibung und Nutzung von verteilten Ressourcen”
Abstract:
Aus dem Bedarf an großen Mengen von Rechenressourcen, Datenspeicher und sonstiger IT Infrastruktur wurde die Idee des Grid Computings geboren. Um die Aufgabenstellungen der Nutzer lösen zu können werden neben diesen Ressourcen Anwendungen benötigt. Dazu ist es notwendig, geeignete Komponenten zu finden und zu komplexen Grid Anwendungen zusammenzuführen. Dies erfordert die standardisierte Formulierung der Problemstellung einerseits, sowie die standardisierte Bereitstellung von Informationen zu den im Grid vorhandenen Software Ressourcen andererseits. Im Fraunhofer Resource Grid (Fh RG) wurde dazu eine Grid Middleware entwickelt, die oberhalb der Globus Software einen einfachen und intuitiv nutzbaren Zugang zum Fh RG bietet.



 
Kein Kommentar. [Zeige Kommentare]

Informationen

Letzte Änderung: 2008-11-11 14:17:00 von Claudia Carl